Moin Moin...

 

Und herzlich Willkommen auf der Seite der CDU-Großenaspe.

 

 

Liebe Großenasper,

Demokratie erleben - Zukunft gestalten

 

unter diesem Motto habe ich am 15 November an der Kandidatenvorstellung zur nachfolge des CDU Bundesvorsitzenden nach Dr. Angela Merkel in Lübeck teilgenommen. Erstmalsstellten sich Friedrich Merz, Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) und Jens Spahn den Fragen der rund 900 CDU Mitglieder. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde stellten die Mitglieder ihre Fragen zu den Themen Mittelstand, Verteidigung, Digitalisierung, Wohnungsnot, Immigration und dem Älterwerden unserer Gesellschaft. alle drei äußerten sich ähnlich zu den Themen. Nur die Art und Weise der Darstellung war unterschiedlich. nach 2 ½ Stunden der Diskussion bleibt festzuhalten, dass es ein lebendiger und richtungsweisender Abend für unsere künftige Politik im Bund und in Europa gewesen ist. am 8. Dezember werden die CDU-Deligierten in Hamburg den oder die Vorsitzende wählen. Wir können stolz sein, 3 Kandidaten für diese Position zu haben.

 

Politik und Kirche Hand in Hand für unsere Gemeinde

 

Im Herbst 2017 bekam ich von Herrn Albert Gudat, der die Tagespresse sehr aufmerksam verfolgt, den Hinweis, dass unser CDU-Bundestagsabgeordneter aus Dägeling, Herr Mark Helfrich, sich im Denkmalschutz-Sonderprogramm der Bundesregierung engagiert. in dem Programm wird aktuell über 30 Mio. € Fördervolumen für den Erhalt der Substanz von kleineren Denkmälern in unseren Gemeinden entschieden. Ich nahm daraufhin mit Herrn Helfrich Kontakt auf und bald wurde ein Termin mit Pastor Dau-Schmidt und weiteren Vertretern der Kirchengemeinde vereinbart. Bei Kaffee, Tee und Gebäck wurde im Café Wojak die Ausgangssituation erörtert. Herr Helfrich ermutigte alle Beteiligten und versprach, sich für unseren Glockenturm einzusetzen. Der Antrag auf Zuschuss konnte dann aber erst ein Jahr später gestellt werden. Am 08.11. wurde die Kirchengemeinde darüber informiert, dass die Sanierung mit 160.000,- € ( 50% der Sanierungskosten) vom Bund übernommen werden. Somit konnte der CDU-Ortsverband den entscheidend Stein zur Sanierung unseres Wahrzeichens, der Katharinenkirche, ins Rollen bringen. So hoffen wir, dass im Frühjahr 2019 zügig mit den Arbeiten am Glockenturm begonnen werden kann. Den vollständigen Pressebericht von Herrn Helfrich können sie auf unserer CDU-Hompage unter www.cdu-grossenaspe.de lesen.

 

Mit diesen guten nachrichten möchte ich ihnen eine ruhige Vorweihnachtszeit und eine gesegnete Weihnacht wünschen. Ich danke dem bisherigen Redaktionsteam unter der Leitung von Hans Mehrens und wünsche Hans an dieser Stelle alles gute. Kommen Sie gut ins nächste Jahr, bleiben Sie gesund und interessiert.

 

 

Ihr Ronald Krüger, 1. Vorsitzender CDU Ortsverband Großenaspe

 

 

 

 

40 Jahre CDU-Mitgliedschaft

Im November konnte der CDU-Ortsverband Großenaspe Karin und Harry Haase für 40 Jahre Unterstützung der erfolgreichen Arbeit für unsere schöne Gemeinde danken.

Der Ortsvorsitzende Ronald Krüger überreichte beiden je eine Ehrenurkunde und als Dank vom Ortsverband eine Dorfchronik der Gemeinde. Das Ehepaar Haase drückte ihren ganz persönlichen Dank für diese Ehrung aus.

 

Ronald Krüger

1. Vorsitzender CDU-Ortsverband Großenaspe

 

Keine radioaktiven Abfälle in die Deponie von Großenaspe einlagern!

Das MELUR-Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume, kurz Herr Habeck, möchte in unserer Gemeinde ca. 5.000t Bauschutt aus dem Rückbau der 4 Kerntechnischen Anlagen (AKWs) in Schleswig-Holstein einlagern. Die Deponie der GEG (Großenasper Entsorgungs-Gesellschaft) darf Bauschutt der Bodenklasse 1 aufnehmen. Damit auch Bauschutt aus dem Rückbau der AKWs, welcher der Bodenklasse 1 entspricht. Das Ministerium bezeichnet diese Abfälle als „Abfälle mit vernachlässigbarer Radioaktivität“. Lassen wir es nicht so weit kommen. Das Thema Fracking steht auch immer noch im Raum und kann bei gestiegenen Energiekosten wieder auf uns zukommen. Wir müssen unsere Heimat für unsere Kinder erhalten, denn sie ist durch nichts zu ersetzen.

Der Vorstand vom CDU-Ortsverband Großenaspe spricht sich ausdrücklich gegen eine Einlagerung aus. Es wird herzu eine zeitnahe Einwohnerversammlung einberufen. Wir bitten alle Bürger an dieser Versammlung teilzunehmen.

Herzlichen Dank

 1. Vorsitzender CDU-Ortsverband Großenaspe
Ronald Krüger

Eine Spende an die Großenasper Tafel

Das diesjährige Boßeln stand unter dem Motto "Boßeln für die Tafel".
Das Startgeld, der 17 Teilnehmern, wurde vom CDU-Ortsverband auf 100€ aufgestockt. Die Firma Bauwerft hat diesem Betrag dann verdoppelt, sodass zu einem späteren Termin 200€ an die Tafel in Großenaspe übergeben wurden.